Huforthopädie Kristina Kaps
von Anfang an gesunde Hufe

Vita

Mein Name ist Kristina Kaps. Seit meinem 12.Lebensjahr durfte ich meine Freizeit im Pferdestall verbringen mit allem was dazu gehört.

Mein siebzehnjähriges Pflegepferd Julka habe ich dann gekauft. Sie war die ganzen Jahre komplett mit Eisen beschlagen. Die Umstellung auf Barhuf glückte mit dem Schmied leider nicht so gut. Da ich aber der Meinung war, dass doch jedes Pferd ohne Eisen laufen können muss, begab ich mich auf die Suche nach Alternativen. Ich fand dann auch nach langer Suche einen Huforthopäden der die Umstellung auf Barhuf vornahm. Die Hufe meiner Stute veränderten sich deutlich zum Besseren und ich war begeistert. Dass man ohne Zwangsmaßnahmen, also nur mittels Hufmesser und - feile Hufstellungen so verändern kann, dass die Pferde deutlich besser laufen können, überzeugte mich.

Ich hatte mich entschlossen Huforthopädin zu werden, um anderen Pferden die Lebensqualität auf gesunden Hufen zu geben.

Im Januar 2006 begann ich meine Ausbildung bei Jochen Biernat am Deutschen Institut für Huforthopädie (DIfHO ®) und habe sie im August 2007 erfolgreich abgeschlossen.

Seit 2008 bin ich hauptberuflich als Huforthopädin unterwegs. Jährlich bildete ich mich mehrmals im DIfHO ® fort.

2017 gründete sich die neue Aus-und Fortbildungseinrichtung Huforthopädie Zentrum Deutschland aus ehemaligen DIfHO ®-Huforthopäden. Ich verließ im Frühjahr 2017 das DIfHO ® und schloß mich ihnen an.

Seit September 2017 bin ich als Ausbildungsassistentin am Huforthopädie Zentrum Deutschland tätig.